Liebe Hundefreunde und Mitglieder,

die LG West lädt herzlich zum Sommerspaziergang in Velbert ein.

Treffpunkt: 10.30 Uhr, Am Wasserfall 2, D 42551 Velbert

Bitte entnehmt die Einzelheiten der beigefügten Einladung.

LGWEST-Einladung_Sommerspaz2018

Die LG West hatte für den 12.02.2017 zum Winterspaziergang mit Mitgliederversammlung eingeladen.

Dieser fand in Kempen am Niederrhein statt.

Man traf sich um 10.00 Uhr in der Egelschestrasse 8, 47906 Kempen bei Wilhelm Hoogen und brach gegen 10.30 Uhr zu einem 2-stündigen Spaziergang durch die umliegenden Felder auf.

Im Anschluß an diesen Spaziergang stärkte man sich bei Bianca und Wilhelm Hoogen mit lokalen Köstlichkeiten, deren Zubereitung auch unseren Gästen von der LG Süd vorzüglich mundeten. Hierfür möchte die LG West Bianca und Wilhelm ein großes DANKE SCHÖN aussprechen!

Gegen 14.30 Uhr begann dann die Mitgliederversammlung der LG West.

Da beinahe der gesamte Vorstand der LG West für eine weitere Amtsperiode nicht mehr zur Verfügung stand, erfolgten nahezu komplette Neuwahlen. Die Konstante bei der LG West ist der Kassenwart, Wolfgang Schulz. Neu in den Vorstand gewählt wurden: Dirk Brand als 1.Vorsitzender, Birgit Kleinekorte als 2.Vorsitzende und Volker Klein als Schriftführer. Als Kassenprüfer gewählt wurden Anette Jacobs und ihr Stellvertreter Michael Kleinekorte.

Nach dieser überaus harmonischen Mitgliederversammlung übernahm Dirk Brand von Wilhelm Hoogen den Vorsitz.

Der neue Vorstand der LG West bedankt sich ganz herzlich bei Martina Hünting, Wilhelm Hoogen und Maria Schürhoff für die sehr engagiert geleistete Arbeit in den vergangenen zwei Jahren.

Bei unserer Anfahrt vom Münsterland durch die Stadtlandschaft Ruhrgebiet gab es noch besorgte Blicke zum regengrauen Himmel, dann aber besserte sich das Wetter und es wurde und blieb trocken, sonnig und weiß-blau.

Nach der Begrüßung der zahlreich Eingetroffenen gab es erstmal eine humorvolle Einweisung in den Ablauf und die Aufgaben, die an den verschiedenen Stationen nachher durch Hund und Mensch zu meistern waren.
Es begann mit einem Fragebogen als „Wissens-Quiz“ der besonderen Art, der manchen in schallendes Gelächter ausbrechen ließ.

Aufgebaut waren schon mehrere Stationen, wo engagierte Helfer als Einweiser und Zeitnehmer bereit standen.
So wurde z.B. verlangt: – ein kurzer Sprint nach Abruf – das Füttern des Hundes mit Wurst- oder Käsestückchen mittels chinesischer Ess-Stäbchen – das Fischen und Übergeben von Spielsachen aus einem Wasserbassin – das Laufen durch eine Slalom Strecke, wobei der HF mit einem Schwimmreifen um den Leib, einer Schwimmbrille vor oder über den Augen und mit einem Tennisball im Löffel laufen musste – ein „Hütchenspiel“, wo ein Leckerchen in einem der 2 umgestülpten Becher gesucht (erschnuppert) werden musste – ein Rennen, wobei der Hund in einer Schubkarre sitzend mitfahren sollte.

Bericht Gaudi - Cup

Sie hat es mit einer Beschwörungsformel versucht

Zum Abschluss dann die Ehrung, wobei der jüngste und der älteste Hund aus dem Teilnehmerkreis ausgezeichnet wurden. Zur Überraschung aller wurde ein Hund (geboren 1968 !) als ältester Teilnehmer ausgezeichnet – das aber war ein junger Mann mit Hundekopfmaske, der von seiner Partnerin an der Leine geführt wurde und so alle Stationen des „Wettkampfes“ absolviert hatte.

Danach gab es ein gemütliches Beisammensein unter Pavillondächern bei schmackhaften und preiswerten Essensangeboten. Es ging also niemand mit hungrigem Magen vom Platz und alle sind auch belohnt worden; die 36 teilnehmenden Hunde mit kleinen „Orden“ und die Hunde-Menschen mit einem erlebnisreichen Tag.

Also: ein rundum gelungener Spaß für Mensch und Tier, der gerne wiederholt werden sollte.

Auch danken wir ganz besonders dem „MV Lütgendormund I e.V.“, der das wunderbare Gelände zur Verfügung stellte.

Monika Panke

Alle Bilder vom Gaudi Cup

Am 31.01.2016 trafen sich circa 25 Teilnehmer mit circa 20 Hunden aus der Landesgruppe West zum Winterspaziergang in Haltern am See-Lippramsdorf. Für Avaria und mich eine sehr kurze Anfahrt von ca. 5 Minuten. 

Als wir auf dem Parkplatz der Waldschänke „Hohe Mark“ um 10.30 Uhr eintrafen, waren bereits einige Mitglieder mit ihren Hunden da. Nach und nach trafen immermehr Belgierfreunde ein, so das wir nach einer kurzen Begrüssung durch unseren2. Vorsitzenden, Herrn Hoogen, um 11.00 Uhr starten konnten.

Bei trockenem Wetter – trotz schlechter Prognose – ging es dann in den Wald. Da auch einige Welpen mit von der Partie waren, wurden 2 Runden angeboten. Eine Welpenrunde mit anschliessendem Spielen im Wald und eine größere Runde für die anderen Hunde. Hierbei sei erwähnt, das ausschließlich Tervueren – bis auf einen Quoten-Gröni (Thalys) – den Wald gerockt haben.

Alle Hunde hatten Spaß und es ist immer wieder eine Freude zu sehen, wie unsere Belgier miteinander umgehen. Nach gut 1,5 Std. traf sich dann wieder alles auf dem Parkplatz ….pünktlich….. denn jetzt setzte der angesagte Regen ein.Die Hunde wurden versorgt und wir freuten uns alle auf ein trockenes Plätzchen, und so
kehrten wir in die Waldschänke ein.

Dort war ein ganzer Bereich für uns eingedeckt und bei Mittagessen und anschließendem Kaffee und Kuchen verging die Zeit mit netten Gesprächen wie im Flug. Die Hunde machten es sich unter den Tischen gemütlich und am späten Nachmittag fuhr ich mit einer „glücklichen“ Avaria wieder nach Hause.

 Herzlichen Dank an Angelea Coenen und Wolfgang Schulz für die Organisation.

Gabi Weid

Haltern- Winterspaziergang